Landesverkehrswacht Berlin

                Sicherheit - Vorsicht - Rücksicht !

Vereinfachter Beitragsnachweis

Die Zahlung des Jahresmitgliedsbeitrags kann gegenüber dem Finanzamt im Rahmen der Steuererklärung mit einer Zuwendungsbestätigung (Beitragsbescheinigung) oder einem vereinfachten Spendennachweis nachgewiesen werden. Der vereinfachte Spendennachweis gilt für alle ab dem 01.01.2020 an uns gezahlten Beiträge in einer jährlichen Gesamthöhe von 300,00 €.

Wenn Sie also im Jahr 2020 oder einem Folgejahr nicht mehr als 300,00 € an uns gezahlt haben, dann bitten wir Sie sehr herzlich, zur Reduzierung des Verwaltungsaufwands und der Portokosten die Möglichkeit des vereinfachten Spendennachweises zu nutzen. Dazu reichen Sie beim Finanzamt einfach die Kopie(n) der Kontoauszüge mit der/den Zahlung/en an uns und den Ausdruck der hier verlinkten Bestätigung ein.

Selbstverständlich stellen wir Ihnen auf Wunsch auch die aus früheren Jahren bekannte Zuwendungsbestätigung aus, jedoch nicht mehr automatisch, sondern nur noch nach entsprechendem Hinweis. Bitte senden Sie uns dafür eine formlose E-Mail.

Rechtsgrundlage

Die Einkommensteuer-Durchführungsverordnung (EStDV 1955) regelt dazu in § 50 Abs. 4 (Zuwendungs-bestätigung) (der Text ist auf die für uns anzuwendenden Bestimmungen zusammengefasst):

Statt einer Zuwendungsbestätigung genügt der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung eines Kreditinstituts, wenn die Zuwendung 300 Euro nicht übersteigt und der Empfänger eine Körperschaft, Personenvereinigung oder Vermögensmasse im Sinne des § 5 Absatz 1 Nummer 9 des Körperschaftsteuergesetzes ist, wenn der steuerbegünstigte Zweck, für den die Zuwendung verwendet wird, und die Angaben über die Freistellung des Empfängers von der Körperschaftsteuer auf einem von ihm hergestellten Beleg aufgedruckt sind und darauf angegeben ist, ob es sich bei der Zuwendung um eine Spende oder einen Mitgliedsbeitrag handelt.