Landesverkehrswacht Berlin

                Sicherheit - Vorsicht - Rücksicht !

Raserei in Polizeimeldungen

Illegale Autorennen, alleinige Raserei auf vermeintlich freier Strecke oder Posingfahrten mit durchdrehenden Rädern oder Drifts sind individuelle Entscheidungen einzelner Personen, die in den jeweiligen Situationen die Fähigkeit zu einer normalen Risikoeinschätzung, die Kontrolle über ihr eigenes Verhalten und jede Rücksichtnahme gegenüber Dritten verloren haben. Als Folge davon sind immer wieder schwerste Verkehrsunfälle, auch mit Getöteten, zu beklagen, die nicht nur die Rasenden betreffen, sondern auch Beifahrende und völlig unbeteiligte Dritte. Wir geben hier die jüngsten Fälle aus Polizeimeldungen wieder.

2020: Zahl der Strafermittlungsverfahren bei verbotenen Kraftfahrzeugrennen stark gestiegen

Stark angestiegen ist die Zahl der eingeleiteten Strafermittlungsverfahren in Zusammenhang mit verbotenen Kraftfahrzeugrennen. Mit 750 (2019: 362) eingeleiteten Verfahren registrierte die Polizei Berlin einen Anstieg von mehr als 100 Prozent. 254 Taten entfielen auf Einzelrennen, 251 waren klassische Kfz-Rennen (min. 2 Teilnehmer) und 245-mal waren es Fluchten vor Polizeikontrollen. Insgesamt 53 Verkehrsunfälle wurden in Zusammenhang mit unerlaubten Kraftfahrzeugrennen verursacht. Die deutliche Zunahme an illegalen Autorennen liegt unter anderem auch an den verstärkten Kontrollmaßnahmen durch die Einsatzkräfte der Polizei Berlin.

rbb24: Senat will Sportwagen-Leihverbot für Fahranfänger

01.06. / Wie der Senat mitgeteilt hat, ist in Berlin die Zahl der Strafverfahren gegen Raser in den letzten Jahren deutlich gestiegen. In den meisten Fällen haben die Fahrzeuge nicht den Fahrern gehört, was die Beschlagnahme und Einziehung erschwert. Über eine Bundesratsinitiative strebt der Senat daher ein zivilrechtliches Überlassungsverbot von hochmotorisierten Fahrzeugen für Fahranfänger an. Rechtsgeschäfte, die gegen das Verbot verstoßen, wären dann nichtig. Schon diese Folge dürfte die große Mehrzahl der Anbieterinnen und Anbieter von hochmotorisierten Fahrzeugen davon abhalten, ihre Fahrzeuge entgegen dem gesetzlichen Verbot zu überlassen. Vermieter, die entgegen dem Verbot vermieten, laufen Gefahr, die gewerberechtliche Zulassung zu verlieren.

Video der Berliner Morgenpost, Bilderstrecke im Zeitungsbericht

Die Berliner Morgenpost hat ein Video zum Thema auf ihrer Webseite und berichtet am 21.12.2020, dass die Zahl der Verfahren gegen Autoraser in Berlin weiter steige: "Bis Ende dieses Jahres werde man durchschnittlich bei drei Verfahren am Tag liegen, heißt es aus der für diese Delikte zuständigen Amtsanwaltschaft. Vor allem im Frühjahr, während des ersten Lockdowns, seien sehr viele Raser unterwegs gewesen. Denn die Straßen waren leerer als sonst, das nutzten die Raser aus."

In ihrem Bericht vom 11.07.21 zu "Suff-Fahrer (32) baut drei Unfälle – fünf Verletzte!" zeigt die BILD mit mehreren Bildern aus unserer Sicht beispielhaft das Ausmaß der Zerstörungen und der Rettungsaktion nach der sinnfreien Raserei durch die Innenstadt, was wir hier wegen fehlender Rechte an den Bildern nur verlinken können.


Die Meldungen

Feed

06.09.2021, 11:23

Radfahrer angefahren und bei Flucht Kinder gefährdet

Ein Autofahrer fuhr gestern Nachmittag einen Radfahrer an und gefährdete auf der anschließenden Flucht zwei Kinder. Nach bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen soll der 30-jährige Fahrer gegen 15 Uhr mit...   mehr


05.09.2021, 12:16

Radfahrer attackiert Fußgänger

Noch völlig unklar sind die Hintergründe eines gewalttätigen Übergriffs, der sich in der vergangenen Nacht in Köpenick ereignete. Nach den bisherigen Ermittlungen und Zeugenaussagen kam es gegen 23.15 Uhr in...   mehr


27.08.2021

Fußgänger angefahren, angegriffen und geflüchtet

Nach Angaben von Zeugen habe ein 24-Jähriger gegen 9.30 Uhr die Fahrbahn der Kreuzung Bötzow- Ecke Hufelandstraße überquert, als sich ihm ein Mercedes mit potentiell überhöhter Geschwindigkeit näherte. Um...   mehr


25.08.2021

Motorradfahrerin flüchtet vor Polizeikontrolle - schwerer Unfall

Gegen 2.10 Uhr ignorierte eine 25-jährige Kradfahrerin das Haltesignal einer an der Kreuzung Minna-Todenhagen- Ecke Nalepastraße stehenden Beamtin des Polizeiabschnitts 36, die dort eine Verkehrskontrolle...   mehr


24.08.2021

Mutmaßlich Rennen gefahren und Unfall gebaut

In der vergangenen Nacht ereignete sich in Spandau ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem zwei junge Männer zum Teil schwer verletzt wurden. Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhren drei Autos, ein BMW, ein VW...   mehr


10.07.2021

Nach verbotenem Kraftfahrzeugrennen - Polizei beschlagnahmt gefälschte Ausweisdokumente

Zeugen alarmierten die Polizei, nachdem ein 34-jährige Fahrer eines VW gegen 10.15 Uhr auf der Straße des 17. Juni, kurz nach dem Ernst-Reuter-Platz, zwischen zwei im rechten und linken Fahrstreifen fahrenden...   mehr


05.07.2021

Festnahme nach verbotenem Kraftfahrzeugrennen

In Charlottenburg nahmen Einsatzkräfte gestern Nachmittag einen Heranwachsenden nach einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen fest. Den ersten Ermittlungen zufolge hatte eine Funkstreife gegen 17.50 Uhr einen zu...   mehr


03.07.2021

87 km/h statt erlaubtem Tempo 30

Fast das Dreifache der erlaubten Geschwindigkeit fuhr ein Mann, der heute Vormittag im Rahmen einer Radarkontrolle in Wedding geblitzt wurde. Der 35-Jährige war gegen 8.30 Uhr auf der Badstraße mit seinem...   mehr


27.06.2021

Ohne Abstand, Drifting, Flucht

In Westend stoppten zwei Polizeibeamte der zuständigen Fahrradstreife gestern Nachmittag einen Mercedes. Gegen 14.20 Uhr fuhren die beiden Beamten auf ihren Rädern auf dem Olympischen Platz, als sie plötzlich...   mehr


21.06.2021

Zivilstreife stoppt Raser

Mit bis zu knapp über 130 km/h bei erlaubten 80 km/h war ein Autofahrer in der vergangenen Nacht auf der Stadtautobahn in Charlottenburg deutlich zu schnell unterwegs. Der Mann raste gegen 23 Uhr mit seinem...   mehr


ältere >>



E-Mail
Anruf