Landesverkehrswacht Berlin

                Sicherheit - Vorsicht - Rücksicht !

Fahrerfluchten nach Unfällen - Zeugen gesucht!

Mehrower Allee in Höhe Schleusinger Straße - 11.10., 16:15 Uhr

Bei einem Verkehrsunfall in Marzahn wurde gestern Nachmittag ein Kind erheblich am Kopf verletzt. Die das am Zusammenstoß beteiligte Auto steuernde Person setzte indes die Fahrt fort. Nach den bisherigen Erkenntnissen und Zeugenaussagen bog ein SUV gegen 16.15 Uhr von der Mehrower Allee in Höhe Schleusinger Straße nach rechts in ein Wohngebiet ab. In der linken Fahrspur überholte ein VW Golf den hohen Wagen und erfasste den Achtjährigen, der in diesem Moment die Fahrbahn der Mehrower Allee in Richtung Schleusinger Straße betrat. Der Junge erlitt bei der Kollision neben einem Beckenbruch mehrere Gesichtsknochenfrakturen, zahlreiche Hämatome und eine Platzwunde. Ohne sich um das schwerverletzte Kind zu kümmern, entfernte sich die oder der Unfallbeteiligte mit dem VW Golf in Richtung Blumberger Damm.

Wer Angaben zu dem Unfallgeschehen und/oder dem flüchtigen VW Golf machen kann, wird gebeten, sich beim Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 3 unter der Telefonnummer (030) 4664 - 372400 (während der Bürodienstzeiten) oder bei einer anderen Polizeidienststelle zu melden.

Frankfurter Allee Höhe Magdalenenstraße - 15. Sept., 5:40 Uhr

Im Zusammenhang mit einer am 15. September 2021 begangenen Unfallflucht in Lichtenberg bittet die Polizei Berlin um Mithilfe bei der Suche nach dem geflüchteten Fahrer. Nach bisherigen Ermittlungen soll an dem Mittwoch gegen 5.40 Uhr ein 42-jähriger Kradfahrer auf der Frankfurter Allee in Richtung Möllendorffstraße gefahren sein. In Höhe der Magdalenenstraße soll ein in gleicher Richtung fahrender, dunkler Kleintransporter von der mittleren in die rechte Fahrspur gewechselt sein und erfasste hier den 42-Jährigen auf der Yamaha. Der Kradfahrer stürzte von der Maschine und prallte gegen eine Laterne. Der männliche Fahrer des unbekannten Kleintransporters soll kurz ausgestiegen und zum Verletzten gegangen sein, bevor er mit dem Kastenwagen vom Unfallort flüchtete.

Hinweise nimmt das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 3 (Ost) in der Nipkowstraße 24, 12489 Berlin, unter der Telefonnummer (030) 4664-372800/801 (rund um die Uhr), per E-Mail an dir3k23@polizei.berlin.de , die Internetwache oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Niederschöneweide, Karlshorster / Rixdorfer Straße - Sa., 11. Sept., 8:15 Uhr

In Niederschöneweide hat eine unbekannte Person mit einem Auto einen Fahrradfahrer angefahren und ist dann mit dem Pkw geflüchtet. Basierend auf den aktuellen Informationen war der später angefahrene 68-jährige Radler gegen 8.15 Uhr von der Karlshorster Straße bevorrechtigt nach links in die Rixdorfer Straße abgebogen. Das Unfallfahrzeug soll zu dieser Zeit die Rixdorfer Straße von der Schnellerstraße aus kommend in Richtung Südostallee gefahren sein und den Senior erfasst haben. Anschließend entfernte sich der am Unfall beteiligte Pkw mit hoher Geschwindigkeit. Mit schweren Rumpfverletzungen wurde der Angefahrene in einem Krankenhaus stationär aufgenommen.
Zur ausführlichen Darstellung, den Fragen der Polizei und den Kontaktmöglichkeiten.

Stralauer Straße / Ecke zur Klosterstraße - Mi., 25. Aug., kurz nach 22:00 Uhr

Ein bisher Unbekannter oder eine bisher Unbekannte fuhr mit einem Pkw einen Fußgänger an und flüchtete anschließend vom Unfallort. Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr das Auto um kurz nach 22 Uhr die Stralauer Straße in Richtung Molkenmarkt. An der Ecke zur Klosterstraße erfasste das Fahrzeug einen 17-Jährigen, der zu diesem Zeitpunkt zu Fuß die Stralauer Straße in südliche Richtung überqueren wollte. Der Fußgänger stürzte zu Boden und zog sich schwere Verletzungen an einem Bein zu.
Zur ausführlichen Darstellung, den Fragen der Polizei und den Kontaktmöglichkeiten.

Heilmannring (Charlottenburg-Nord) - Sa., 10. Juli 2021, gegen 21.45 Uhr

Das Fahrzeug kam aus Richtung Nikolaus-Groß-Weg und stieß in Höhe der Hausnummer 68 mit einem abbiegenden VW-Fahrer zusammen. Eine Fußgängerin wurde schwer und eine weitere leicht verletzt. Der Fahrer flüchtete mit seinem Beifahrer zu Fuß vom Unfallort, wobei einer der beiden Männer barfuß weggerannt sein soll.
Zur ausführlichen Darstellung, den Fragen der Polizei und den Kontaktmöglichkeiten.

Buschkrugallee - Sa., 26. Juni 2021, gegen 20:09 Uhr

Ein 81-Jähriger fuhr auf seinem Motorroller in der Buschkrugallee in Richtung Buschkrugbrücke. In Höhe der Buschkrugallee 115 kam es zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Mann sehr schwer verletzt wurde. Der Fahrer des Wagens, der den Motorroller berührt haben soll, flüchtete.
Die Fragen der Polizei und die Kontaktmöglichkeiten finden hier.

Glogauer Straße - Di, 22. Juni 2021, gegen 4:45 Uhr

Ein Zeuge fand eine verletzte 32-Jährige gegen 4.45 Uhr in der Glogauer Straße auf der Fahrbahn liegend. Es ist davon auszugehen, dass die Frau von einem Fahrzeug angefahren wurde und daraufhin zunächst gegen ein geparktes Auto und dann zu Boden stürzte; der/die Unfallverursacher/in flüchtete unerkannt.
Die Fragen der Polizei und die Kontaktmöglichkeiten finden hier.

E-Mail
Anruf